Warum ich einen Blog zum Thema Frauen im Extremsport betreibe.

Artikel lesen →

Stephis Mailadresse findet ihr unter http://www.mizzi.at/contact/ und auf Facebook könnt ihr ihr eine Nachricht über die mizzi Page senden. Ich hatte als Kind jederzeit die Wahl, mit welchem Spielzeug ich am liebsten spielen möchte. Ich konnte einige Stunden in der Fantasiewelt mit meinen Puppen verbringen, Autorennen mit meinen Spielzeugautos fahren, „Kaufladen“ spielen, im Garten mit den Nachbarskindern auf Bäume klettern oder endlose Runden mit dem Fahrrad drehen und dabei Geschwindigkeitsrekorde brechen (sagt es nicht Mama ;)). Meine Eltern haben mich in der Hinsicht nie eingeschränkt und ich konnte mich dadurch frei entfalten. So kam es, dass mir bis zum Anfang meiner Pubertät…

Linkspam

Artikel lesen →

Heute haben wir mal ein paar Linkempfehlungen der letzten Wochen für Euch. Wie immer könnt Ihr uns ergänzen, indem Ihr Eure Links in den Kommentaren postet, oder sie über unser Kontaktformular, bei Twitter oder Facebook einschickt. Geekige Links Deutschsprachig Im Nichtbinär-Wiki gibt es Raum, der mit nichtbinärem Wissen gefüllt werden mag. Nichtbinär im Sinne von alle Geschlechter, die nicht (komplett) männlich oder weiblich sind. Hier sind die Infos zum Mitschreiben. Bei der Mädchenmannschaft war der Anti-Diät-Tag Thema und zwar im Artikel Mein epischer Körper von Magda und im dortigen Linkspam. Bei kleinerdrei.org ist die ultimative Anleitung erschienen: Mainsplaning in 6…

Harry Potter and Cultural Appropriation

Harry Potter and Cultural Appropriation

Artikel lesen →

Als Hintergrund für den geplanten Film „Fantastic Beasts and where to find them“ hat J.K. Rowling vier neue Kapitel über die Geschichte der Potterwelt veröffentlicht. Diese spielen in Nordamerika. Ich muss ja zugeben, dass ich erstmal sehr begeistert war – die Potter-Bücher haben schließlich meine Kindheit und Pubertät nachhaltig mitgestaltet. Im ersten Kapitel geht es ums 14. bis 17. Jahrhundert und daher vor allem um First Nations. Es ist ziemlich kurz, ihr könnt es hier lesen. Und dort beginnt das Problem: J.K. Rowling, die als weiße Europäerin offensichtlich keine Verbindung zu den Native Communities hat, beschreibt das, was sie für die…