Ein kurzer Exkurs in die feministische Ökonomik

Artikel lesen →

Als feministische VWL-Studentin macht man ja so einiges mit. Dass die überwiegend weißen, cis-männlichen Professoren sexistische Beispiele bringen oder weibliche* Studierende weniger zu Wort kommen lassen, sei dahin gestellt. Das ist schließlich nichts neues oder wirtschaftsspezifisches und vielleicht einmal Thema für einen anderen Beitrag. Was mich aber immer noch regelmäßig schockiert ist, wie Gender in der Mainstream-Ökonomik meist nicht einmal ein Randthema ist und in welchem Ausmaß wirtschaftliche Probleme von Frauen* strukturell ignoriert werden. Es gibt da ein paar feministische Ökonom_innen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Fragestellungen, die besonders Frauen* betreffen, in die Wirtschaftswissenschaften zu tragen: So wird…