Die Geekettes kicken Hamburg

Die Geekettes kicken Hamburg

Nachdem ich die Straße drei Mal auf und ab gelaufen bin taucht es auf, in meinem Augenwinkel. Das so sehnsüchtig gesuchte Logo. Vertrautes blau auf weißem Grund. Mensch sollte meinen, den Sitz von Facebook in Hamburg zu finden sollte keine große Herausforderungen sein. Ist aber doch. Wenigstens ein bisschen. Etwas unsicher klingele ich. Und noch während ich auf eine Antworte warte gesellt sich plötzlich eine zweite Frau* hinzu.

Begleitet von einem fröhlichen „Hallo“ aus der Sprechanlage werden wir eingelassen. Während wir auf den Fahrstuhl warten, stellen wir uns einander kurz vor. Und dann sind wir auch schon zu dritt. Langsam bin ich mir doch sicher, richtig zu sein. Oben angekommen gibt es dann keinen Zweifel mehr. Nachdem ich per Unterschrift bekunde, dass ich keine Geheimnisse über Facebook nach draußen tragen werde (ist da etwa jemand auf Privatsphäre bedacht?) – noch mehr Frauen* und außerdem Taschen und Buttons. Hamburg Geekettes steht drauf. Ich bin also richtig. Beim Kick Off Meeting der Hamburg Geekettes. Yay!

Die Geekettes

Anfang 2012 in Berlin als Berlin Geekettes gestartet, setzen die Geekettes ihren Siegeszug nun in Hamburg fort. Ihre Mission: Aufstrebende und etablierte Innovator*innen aus IT und Technik zu unterstützen. In Gesprächen und Workshops bringen sie Frauen* aus IT, Design und Engineering zusammen und bereiten die Grundlage für neue Ideen, Austausch und Zusammenarbeit. Mit ihrem Mentoringprogramm ermutigen und fördern sie zudem junge Frauen* ihren Weg in der technischen Welt zu gehen.

Hamburg kickt

Nach einem ersten kurzen Meet and Greet, bei einer unglaublichen Auswahl an Getränken und leckerem Essen, werden wir erst von den Botschafter*innen der Hamburg Geekettes, Diana Knodel und Tina Egolf, begrüßt. Anschließend führen uns die Botschafter*innen der Berlin Geekettes, Jess Erickson und Denise Philipp, in die Geschichte der Berlin Gekettes ein. Gefolgt von drei spannenden und inspirierenden Vorträgen: Inga Halpin, Software Engineer bei Facebook, berichtet über die Stationen ihrer Karriere bis hin zu Facebook. Susanne Kaiser, CTO bei JustSoftware, inspiriert mit ihrem ungewöhnlichen Weg in die Technik und stellt heraus, welche Probleme angegangen werden müssen, damit jungen Frauen* dieser Weg nicht so schwer gemacht wird. Den Abschluss bildet der Vortrag von Natalie Richer, Gründerin von SlashCup, über das Finden der eigenen Berufung und wie daraus ein innovatives Produkt entstehen kann.

Angeregt von den Geschichten und innovativen Ideen der Vortragenden bleibt nun noch ein wenig Zeit übrig, ein paar mehr der zukünftigen Hamburg Geekettes kennenzulernen. Gleichzeitig werden wir aufgerufen erste Ideen und Vorschläge für Projekte und Veranstaltung im Rahmen der Hamburg Geekettes aufzuschreiben. Dann gibt es noch ein kurzen Hinweis auf schon geplante Veranstaltungen* und schon ist der Abend wieder vorbei. Kein Wunder also, dass auf der Comments Wall vor allem der Wunsch nach  mehr Kennenlernen zu finden war. Und dennoch, ein tolles Ergebnis eines Kick Off Meetings: Keine will nach Hause gehen und für die nächsten Geekettes Termin braucht eine eigentlich keinen Kalender, haben sie sich doch aus lauter Vorfreude ins Gedächtnis eingebrannt.