Kleine Gebäckkugeln mit weißem Guss und roten Sprechblasen als Dekoration

Die erweiterte Realität

Dieser Artikel ist Teil 24 von 48 in der Serie Community Monday

Am ersten Montag im Monat werfen wir ein Thema in die Runde, ob aktuell oder zeitlos, über das wir uns gern mit euch austauschen wollen. Rege Beteiligung mehr als erwünscht!

Ihr habt Themenvorschläge für den Community Monday? Oder wollt sogar mal einen Artikel für die Reihe schreiben? Immer gern! Meldet euch einfach über das Kontaktformular!

Wir waren ja letzte Woche schon bei Standortdaten, da dachte ich schiebe gleich nochmal etwas passendes nach. Und zwar diesmal *Trommelwirbel* augmented reality! Irgendwie ja schon mehrere Jahre immer wieder Thema, letztes Jahr hat Google dann diese fancy Brille rausgebracht. Hat natürlich ziemlich Wirbel erzeugt, der aber auch nicht wirklich lang anhielt.

Und dann hat mir neulich wer erzählt, dass die nette HVV App (also die App des Hamburger Verkehrsverbundes) jetzt auch eine augmented reality Option hat. Mensch kann sich damit im Kamera Livebild die nächsten Haltestellen inkl. Entfernungsangaben anzeigen lassen. Jetzt nicht so mega viel, aber immerhin mal was. Denn darüber hinaus, reden zwar immer recht viele über das tolle augmented reality Zeug, aber von mehr als Projekten habe ich bisher nichts mitbekommen.

Schade eigentlich, ich finde das nämlich echt spannend, und auch ziemlich futuristisch, immer noch. Wie seht ihr das denn? Interessiert euch augmented reality? Habt ihr damit schon mal rumgespielt? Kennt ihr vielleicht sogar Anwendungen, Apps etc. die das bereits integriert haben? Oder blinkt und flackert in eurem Gesichtsfeld eh schon zu viel, da müsst ihr nicht auch noch irgendwelche Zusatzinfos zum nächsten Blumenladen eingeblendet bekommen?

Weitere Artikel in dieser Serie<< Wo bin ich? Und wo bist du?Privat: Musik sortieren >>