Kategorien
Linkspam

Twitter Wars, Neues in der Wikipedia und ein Webcomic – der Linkspam

Mit leichter Verspätung, viel Spaß mit dem Linkspam dieser Woche. Auch 2014 freuen wir uns über Hinweise zu spannenden Texten und Videos Kontaktformular, Facebook oder Twitter!

Geekige Links

Deutsch-sprachige Links

  • Einen interessanten Erfahrungsbericht zur Konferenz „Einbruch der Dunkelheit“ findet ihr auf Karins Blog NoAverageRobot.de
  • Andreas Kemper berichtet im Freitag über eine Initiative von Antifemist*innen in der Wikipedia, die dort ein Verbot von gendersensibler Sprache durchsetzen wollen.
  • DieTrendblogger berichten von einer in Schweden gestarteten Twitter, Facebook und Instagram Aktion, die sich gegen sexistische Körpernormen richtet. Unter dem Hashtag #TaHåretTillbaka und #HairRiot laden Frauen*  Fotos von ihren Achsel-, Bein-, Bauch- oder Vulvahaaren, von Augenbrauen und Armen hoch.

 

Englisch-sprachige Links

 

Das war’s für diese Woche. Einen schönen Sonntag euch!

Von Susanne

Susanne ist zur Zeit hauptberuflich Weltenbummlerin und Bloggerin. Zuvor studierte sie Medientechnologie und arbeitet ein Jahr als Systemingenieurin beim öffentlich-rechtlichen Fernsehn. Zum Geek wurde sie vorallem über Computerspiele und die unlängst erwachte Freude am Webprogrammieren. Die Feministin in ihr ist sowohl Ergebnis einer empowernden Familie als auch eine Antwort auf die Erfahrungen mit dem Rest der Welt.

Eine Antwort auf „Twitter Wars, Neues in der Wikipedia und ein Webcomic – der Linkspam“

Nimona ist der Hammer! Es gibt auch immerhin viele POCs als Hintergrundfiguren (was ja bei Fantasy leider immer noch was besonderes ist), leider keine Hauptfiguren aber man soll ja für die kleinen Dinge dankbar sein und so (und vielleicht wird das ja nochmal was).

Schreibe einen Kommentar zu q____q Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.