Kleine Gebäckkugeln mit weißem Guss und roten Sprechblasen als Dekoration

Kompetenz meets Angst

Dieser Artikel ist Teil 43 von 48 in der Serie Community Monday

Am ersten Montag im Monat werfen wir ein Thema in die Runde, ob aktuell oder zeitlos, über das wir uns gern mit euch austauschen wollen. Rege Beteiligung mehr als erwünscht!

Ihr habt Themenvorschläge für den Community Monday? Oder wollt sogar mal einen Artikel für die Reihe schreiben? Immer gern! Meldet euch einfach über das Kontaktformular!

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich in dem was ich tue gut bin. Sehr gut sogar. Und wenn ich etwas noch nicht so gut kann, bin ich extrem gut im mich reinfuchsen. Obwohl ich mir dessen sicher bin und auch mein Selbstbewusstsein recht gut ausgeprägt ist, komme ich immer wieder an Stellen an denen ich zurück schrecke. Ich zweifle dann, ob ich wirklich das abrufen kann, was ich mir vorstelle, ob ich wirklich die richtige Person für den Job bin, ob es nicht ein anderer (sic!) besser könnte. Oft funktioniert das durchringen, manchmal auch nach rücksichernden Gesprächen mit mir nahestehenden Leuten. Und noch nie habe ich es danach bereut. Immer lief alles gut, alle waren zufrieden mit mir oder mehr als das. Schade eigentlich für die Projekte, Dinge, Jobs an die ich mich nicht getraut habe.

Wie geht es euch mit Herausforderungen? Wie geht ihr mit eigenen Zweifeln um? Was hilft euch, euch durchzuringen etwas zu wagen oder auch nur einfach das zu machen, was ihr macht und von dem ihr eigentlich wisst, dass ihr es gut könnt?

Weitere Artikel in dieser Serie<< Dieser Blogeintrag zerstört sich in 5 SekundenVerbessern sie ihr Leben mit Software >>