Kategorien
Flirren & Rauschen

The Good Robot: ein Podcast über gute Technik

Was ist eigentlich gute Technik? Ist das wirklich möglich? Und was kann Feminismus dazu beitragen? Mit The Good Robot gibt es seit Anfang Juni einen neuen Interview-Podcast, der sich genau diesen Fragen widmet und spannende Gäste vorzuweisen hat.

Kluge Ideen

Aus den ersten Folgen habe ich gleich eine Reihe interessanter Denkanstöße mitgenommen: Die Aktivistin und Filmemacherin Priya Goswami etwa wirft zu die Frage auf, wie sich die Gestaltung von Apps verändert, wenn sie für „Teilnehmende“ statt „User_innen“ programmiert werden. Bei datengetriebenen Techniken, wie Künstlicher Intelligenz, müssten erst einmal die fehlenden Daten bedacht werden, erklärt in einer anderen Episode die Professorin Catherine D’Ignazio.

In die gleiche Richtung geht es im Gespräch mit dem buddhistischen Mönch Tenzin Priyadarshi, der den aktuellen Hang zum Einsatz vieler Metriken kritisiert. Denn alles, was nicht messbar ist, wird dabei ignoriert. Sein weiterer Denkanstoß für Debatten rund um Künstliche Intelligenz und Ethik: Dabei sollte nicht nur bedacht werden, dass gesellschaftliche Regeln überall sehr anders sein können, bei Entscheidungen sollte es auch Raum für Güte und Empathie geben.

Hinter dem Podcast stehen die Forscherinnen Dr. Eleanor Drage und Kerry Mackereth vom Centre for Gender Studies der Uni Cambridge, denen in den Gesprächen die Verbindung von wissenschaftlichen Diskursen mit anschaulichen Beispielen gelingt. Bei einigen Themen, wie etwa dem Umgang mit Gewalt im Netz, dürften die Inhalte dabei inzwischen einem breiteren Publikum bekannt sein. Andere Folgen greifen dagegen Aspekte auf, die bisher wenig beachtet wurden – wenn etwa Jack Halberstam fragt, warum Körper überhaupt ständig (mit Technik) überprüft und erkannt werden müssen.

Das I-Tüpfelchen

Besonders schön ist, dass die Moderatorinnen am Anfang jeder Folge eine kurze Zusammenfassung des Inhalts und, wenn nötig, Inhaltswarnungen bringen. So kann eins direkt entscheiden, ob es gerade der richtige Zeitpunkt zum Anhören einer Folge ist. Für alle die lieber lesen gibt es außerdem jeweils Transkriptionen und weiterführende Leseempfehlungen der Sendungen. So werden gleich zwei Praktiken barrierefreier Technik umgesetzt.

The Good Robot könnt ihr direkt auf der Podcast-Webseite hören, bei Apple Podcasts und Spotify abonnieren. Neue Folgen erscheinen jeweils Montags und werden auch auf Twitter angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.