roleUP! Banner

roleUP! start with: crowd funding the pilot

Eine Porträtserie über weibliche* Role Models, zum anschauen im Netz, um jungen Mädchen* die Chance auf mehr Vorbilder zu geben und Frauen* mit tollen Projekten mehr Sichtbarkeit. So in etwa lässt sich das Projekt roleUP! – lvl Up your role models zusammenfassen, das ich euch vor knapp drei Wochen das erste Mal vorgestellt habe.

Vor drei Wochen rief ich euch auch dazu auf, Fan der Crowd Funding Kampagne zur Finanzierung der Pilotfolge zu werden. Das hat ganz wunderbar geklappt, nach wenigen Tagen war die entscheidende Marke von 50 Fans erreicht. Vielen Dank nochmal an alle Fans! Seit letztem Freitag sind wir nun endlich in der Finanzierungsphase, d.h. wir dürfen Geld sammeln. Deswegen folgt jetzt der zweite Aufruf:

Wenn euch das Projekt gefällt und ihr die erste Folge sehen wollt, dann unterstützt mich! Das geht, in dem ihr euch auf der Crowd Funding Plattform nordstarter.org ein tolles Dankeschön aussucht und das Projekt durch den Erwerb dieses Dankeschöns unterstützt. Und ich kann nur nochmal betonen, auch wenn ihr wenig Geld habt und schon gar nicht übrig (ich kenne das nur zu gut), euch das Projekt aber trotzdem gefällt, jeder Euro zählt. Ich nehme mit dem Crowd Funding Projekt gleichzeitig an einem Kurzfilmwettbewerb teil. Die Gewinner_innen bekommen noch einmal 1000€ auf die gesammelte Summe oben drauf und außerdem wird der fertige Film beim nächsten Internationalen Kurzfilmfest in Hamburg gezeigt. Entscheidend für den Wettbewerb ist nicht die Höhe der Summe, sondern die Anzahl der Unterstützer_innen. Egal wie hoch, jede Unterstützung ist also, vielleicht noch mehr als sonst, sehr willkommen!

Unabhängig davon, ob ihr das Projekt finanziell unterstützen wollt, könnt oder auch nicht. Was in jedem Fall ganz großartig ist, wenn ihr es weiterverbreitet. Euren Freund_innen und Bekannten davon erzählt, ein bisschen Werbung macht.

Ich freue mich so sehr darauf, diese Projekt zu machen und deswegen freue mich über jede Unterstützung!

Die Protagonistinnen der Pilotfolge stehen übrigens inzwischen fest und um die Zeit bis zur Pilotfolge wenigstens gefühlt etwas zu verkürzen, werde ich alle drei in den nächsten Wochen kurz vorstellen. Den Anfang macht Nela, die gerade erst ihre eigene Firma gegründet hat, mit der sie in Bosnien, nachhaltig und sozial hergestellte Möbel und Spielzeug verkauft. Aber seht einfach selbst: