Femgeeks unterwegs in der weiten Internetwelt

Morgen beginnt der November. Und auf diesen Monat haben wir uns nun schon eine ganze Weile gefreut, denn dann könnt ihr uns nicht nur hier lesen, sondern auch auf dem Blog des Missy Magazines. Wir freuen uns sehr darauf, im November dort als Gastbloggerinnen den Leser_innen das Geek-Feminist_in-Sein näher bringen zu können.

Da wir alle nur in unserer „Freizeit“ bloggen, kann es durchaus sein, dass es hier ein wenig ruhiger wird als gewohnt. Die Basics, wie Community Monday und Linkspam, werden natürlich weiterhin hier zu finden sein und auch sonst gibt es keinen Totentanz. Aber falls ihr euch doch wundert, warum es ein kleines bisschen ruhiger ist und ihr uns vermisst – dann wisst ihr ja nun, wo ihr uns findet!

Einige Störche fliegend am Himmel, von unten fotografiert

Femgeeks sind ausgeflogen

Edit und Update (November 2012): Bedauerlicherweise enden Kollaborationen manchmal früher als geplant. So geschehen mit dem geplanten Gastblog beim Missy Magazine.

Uns ist die intersektionelle Perspektive im Feminismus wichtig, d. h. dass Feminismus für uns wertlos ist, wenn nicht auch andere und ineinander verschränkte Diskriminierungsformen erkannt, kritisiert und bekämpft werden. In einem Rassismus-Vorfall in der letzten Ausgabe des Missy Magazins und dem Umgang der Redaktion mit diesbezüglicher Kritik, stellte sich heraus, dass unser Anspruch an eine intersektionell-feministische Haltung nicht mit dem des Missy Magazins konform geht. Aus diesem Grund haben wir die Zusammenarbeit vorzeitig beendet.