Das feministische Mach-Mit Buch ist da!

Gemma Correll ist Cartoonistin, Autorin und Illustratorin. Im Mai erschien ihr Feminist Activity Book. Seit gestern könnt ihr es als Das feministische Mach-Mit Buch auch auf Deutsch kaufen und ich durfte es mir vorab schon mal anschauen.

Dieser Artikel ist keineswegs neutral, denn ich bin ein großer Fan von Gemma. Vor allem deshalb, da sie die mir als introvertierter Person mit ihren Werken viel zu oft aus der Seele spricht. So lässt sie mich beispielsweise ohne Worte meine Liebe für das schottische Edinburgh ausdrücken und beschreibt meine Gedanken und Gefühle beim Yoga in beeindruckendem Detail. In The Worriers Guide to Life hat sie mir mit ihrem Humor gezeigt, dass ich mit all meinen Merkwürdigkeiten nicht allein bin (auf Deutsch erschienen als Kein Morgen ohne Sorgen).

Mit seinem pink-schwarz-weiß illustrierten Cover hat mich das Buch direkt neugierig gemacht. Gewohnt humorvolle Zeichnungen mit Liebe zum Detail führen Leser*innen im Schnelldurchlauf an das Thema Feminismus heran. Schon nach drei mal Umblättern wird dazu aufgerufen selbst aktiv zu werden: bei der Ausgestestaltung von Menstruationstassen. Auch die folgenden Seiten bieten zahlreiche Möglichkeiten kreativ zu sein (bevor ihr euch also ein Malbuch für Erwachsene zulegt, könntet ihr also durchaus mal einen Blick hinein werfen).

Das Cover des feministischen Mach-Mit-Buchs

So sieht Das feministische Mach-Mit-Buch aus

Neulinge auf dem Themengebiet Feminismus finden Inspiration in Form von (mehr oder weniger feministischen) Film- und Buch- und Musiktipps, die durch eigene Lieblinge ergänzt und kritisch bewertet werden können. Zudem bieten einige Seiten die Möglichkeit die Wut über Missstände wie unfaire Arbeitsbedingungen und Gewalt zu verarbeiten. Alltagssexismus online wie offline wird sehr schön sichtbar gemacht.

Das Feminismus-ABC

Das Feminismus-ABC

Auf die Nerven ging mir (neben der Empfehlung Alice Schwarzer zu lesen) der ständige Fokus auf Geschlechtsorgane. Das an sich wäre Geschmackssache, wäre da nicht ein nicht zu vernachlässigendes Detail: Genderidentitäten werden kurz thematisiert und Begriffe wie Geschlechterbinarität erklärt — ins Kreuzworträtsel hat es aber wie selbstverständlich die Frage nach weiblichen und männlichen Geschlechtsorganen rein geschafft. Das finde ich sehr bedauerlich.

Für junge Feminist*innen bietet das Buch dennoch einen schönen Einstieg. Und ich konnte über den Rest etwas schmunzeln und wie immer etwas Trost in der schönen Aufarbeitung mir bekannter Situationen finden.

Das feministische Mach-Mit Buch ist im Kunstmann Verlag erschienen und kostet 12 Euro.