Start-ins-Jahr-Linkspam

Der erste Linkspam im Jahr, gut gefüllt mit Rückblicken auf den 29C3, aber auch vielen anderen relevanten Themen. Wenn ihr über spannende Links stolpert, dann freuen wir uns sehr über Hinweise per Kontaktformular, Facebook oder Twitter .

Geekige Links

  • NPR berichtet über die Akirachix – eine kenianische Frauen-Vereinigung, in der sich Programierinnen vernetzen, unterstützen und Projekte entwickeln. (Englisch)
  • Anatol Stefanowitsch sprach auf dem 29C3 über Sprache.  Die Piraten aus Hamburg-Mitte haben bei ihrer Geschäftsordnung eine (ältere) Idee angewandt, dort kann mit einem einfachen Klick entschieden werden, wie der Text gegendert wird. Der Default (und die offizielle Variante) ist aber natürlich das Maskulinum…
  • Make Music Not Love beschäftigt sich mit feministischem Songwriting und gibt tolle Tipps.
  • Einen Jahresrückblick zu einem der dominaten Geekthemen 2012 „Sexismus und Games“ bietet die New York Times. (Englisch)
  • Das Ms. Magazine schreibt über Rosalind Franklin und analysiert, warum gerade sie keinen Nobelpreis erhalten hat, obwohl ihre Forschungen mit zur Entdeckung der DNA-Struktur beigetragen haben. (Englisch)
  • Faire Nahrungsmittel, faire Kleidung – aber wie steht es eigentlich um Projekte zu fairer IT? Das fragt sich Nager IT und startet ein Projekt zum Verkauf fairer Computer-Mäuse.
  • Asher Wolf schreibt einen offenen Brief an „die Hacker-Community“ und beschreibt in diesem den Sexismus, denn sie in den letzten Monaten erfahren hat.
  • Rückblicke auf den 29C3 mit besonderen Fokus auf Sexismus gibt es zum Beispiel von Philip Steffan und Birgit Rydlewski. Konrad Mohrfeldt fordert gar „Let’s start a war„.
  • I heart digital life hat eine allgemeinere Rückschau geschrieben und stellt u.a. ihre Lieblingsvorträge vor. (Englisch)

Was sonst noch wichtig ist