Sexismus in Games – Microsoft ganz vorn dabei

[Inhaltswarnung: (sexualisierte) Gewalt gegen Frauen]

Gestern startete die Electronic Entertainment Expo (E3), eine der größten Videospielemessen der Welt. Microsoft stellte in einer Pressekonferenz neueste Games, Hardware und Features vor.

Anita Sarkeesian kommentierte hierzu auf Twitter unter anderem:

Und bekam prompt unangenehme Antworten, die sich (wie so oft) nicht auf die Kritik bezogen, sondern hauptsächlich aus Beleidigungen bestanden (Content Warning für ihre Zusammenstellung) [Danke an Oliver für diesen Link].

Doch das ist leider noch nicht alles. Ein Produzent von Killer Instinct und eine Xbox Community Managerin stellten das Game auf der Bühne vor. Die (von einigen Beobachter_innen vermutet) vorgefertigte Unterhaltung zwischen den beiden enthielt unter anderem einen Vergewaltigungswitz (CW!) der vom Produzenten gegenüber der Managerin geäußert wurde, während er sie im Spiel zusammenschlug.