Magischer Linkspam mit Rrriot und Ada!

Auch in der nächsten Woche könnt ihr uns wie gehabt eure Ideen und Linkvorschläge via Kontaktformular oder Facebook oder Twitter schicken. Wir freuen uns immer über Anregungen!

Geekiges

  • Melanie ist gerade zum Auslandstudium in Schottland und vergleicht „IT-Ausstattung und auf Plattform(un)abhängigkeit“ ihrer deutschen Hochschule und der in Edinburgh.
  • Vier Mädchen, die 14jährigen Duro-Aina Adebola. Akindele Abiola und Faleke Oluwatoyin, sowie die 15jährige Bello Eniola, haben einen Urin betriebenen Generator gebaut. (Englisch)
  • Auf das P-Wortgibt es einen Bericht vom Theater Barcamp in Hamburg und somit eine interessante Zusammenfassung der dort geführten Diskussionen: Wie könnte Technik und Kunst im Theater zusammenkommen?
  • Ada Lovelace ist den meisten von uns als „eine der ersten Programier_erinnen“ bekannt. Aber immer wieder und wieder und wieder wird ihr Werk in Frage gestellt (und anderen angerechnet). Mit welchen Mechanismen das passiert, zeigt Geekfeminism auf. Die Forderung im Fazit? Ada Lovelace braucht eine bessere Biographie!(Englisch)
  • Halloween ist gerade vorbei, aber hier in Deutschland beginnt die Faschingssaison ja gerade erst. Also immer die richtige Zeit um über das Thema Kostüme zu reden. Die Seite „Take Back Halloween“ hat da einige tolle Sachen bereit. Nun haben sie ein Kickstarterprojekt um noch mehr großartige Vorschläge auszubauen. (Englisch)
  • Geekige Handtaschen gibt es diese Woche bei den Geeksisters zu bestaunen.
  • Vor 20 Jahren ist die Bikini Kill EP herausgekommen und in der letzten Woche wurde Kathleen Hanna 44! Toller Anlass um sich die Entstehungsgeschichte der EP erzählen zu lassen. Ich zitiere da gern noch aus dem später erschienenem Rebel Girl:

Where she walks the revolution’s coming

  • Und wo es schon wieder so früh dunkel wird, kommt ja auch bald die besinnliche Zeit des Jahres (blabla), anyway wir haben den richtigen Song für euch:

 

Sonst noch wichtig

  • In ihrem Artikel zu Hollaback! hatte Melanie versprochen, die Seite der Gruppe aus Edinburgh zu posten. Hier nun endlich die Einlösung des Versprechens: Hollaback! Edinburgh. (Englisch)
  • Bleiben wir noch bei Hollaback! – die Berliner Sektion hat auf deutsch eine Infografik zu street harassement veröffentlicht.
  • In Irland hat sich leider einmal wieder gezeigt, wohin restriktive Abtreibungsgesetze führen: z.B. zum Tod der schwangeren Person.