Kategorien
Femgeeks informiert

Welcher Name wird es?

In den letzten zwei Wochen habt ihr sehr fleißig unzählige (na gut, 26) Vorschläge für Namen eingereicht, die unsere femgeeks-Eule tragen sollte. Im erweiterten Team-Kreis haben wir die Vorschläge (per Abstimmung) schonmal auf fünf Alternativen zusammengedampft. Und nun seid wieder ihr gefragt: Bis zum 23.07 um 23.59.59 könnt ihr abstimmen und für eure Favouriten Stimmung machen. Wir sind gespannt, welcher Namen das Rennen macht!

[Edit: 22.07.2012] Wir haben den Namen Uhura aus der Abstimmung genommen, da seine Verwendung im Kontext eines zur Zeit nur von weißen befüllten Blogs rassistisch ist und er daher keine Option ist. Wir bedanken uns bei Samia für die Kritik.

[poll id=“2″]

 

11 Antworten auf „Welcher Name wird es?“

Kann sein, dass ich hier krass daneben liege und es wär mir auch lieber: Wenn ich mir so die Votes angucke.. Wär schon bisschen krass, wenn die erste schwarze Frau* bei femgeeks euer Maskottchen wär, wa? Oder irr ich mich da?

Danke für deinen Kommentar. Erst einmal: Es ist ja noch nichts entschieden und noch scheint es auf den letzten Metern ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Ada und Uhura zu geben.

Ich verstehe deinen Einwand. Ich persönlich sehe einen Unterschied darin, ob sie jetzt tatsächlich das Maskottchen wäre oder ob ein Maskottchen nach ihr benannt wird. Ersteres sehe ich so, wie du es formuliert hast, zweiteres etwas anders: Falls das Maskottchen in Anlehung an Uhura benannt wird, wird meines Erachtens eher deutlich, dass Uhura für viele eine „heldige Geekin“ ist. Und damit könnte auch gezeigt werden, dass Geek-sein eben nicht auf weiße Männer beschränkt ist.

Okay, also meine Unsicherheit war im Wesentlichen dadurch begründet, dass ich nicht wusste, ob ihr tatsächlich keine schwarzen Autor_innen habt. Da du dich dazu nicht äußerst, nehm ich einfach mal an, dass ich da richtig lag. Deshalb jetzt nochmal ganz klar: Das geht gar nicht, das ist Tokenism. The definition of, sogar: Die Eule kann ja – schon rein technisch – nicht sprechen. Dass „Geek-sein eben nicht auf weiße Männer beschränkt ist“ könnt ihr (solltet ihr) sehr gerne rausstellen, aber über Text, nicht über ne appropriative Selbstinszenierung.

Toller Artikel von Renee Martin: „Whiteness only wants us to be present for long enough to make the coffee and smile pretty for the camera. Say cheese everyone.“

Danke Samia und Kiturak für eure Kommentare. Um zunächst, die (nicht
absichtlich unbeantwortete) Frage zu beantworten, ob wir bis jetzt
auch Schwarze (oder andere PoC) Autor_innen hatten: Das Kernteam und
alle bisher zu Wort gekommenen Gastautor_innen sind, soweit wir das
einschätzen können, weiß. Wir hoffen, dass wir dies in Zukunft ändern
können und sind uns natürlich dessen bewusst, dass es da an uns liegt
Strukturen zu schaffen, die für PoC-Autor_innen ansprechend sind.

Aus dieser Position heraus ist die mögliche Benennung unseres
Maskottchens nach einer schwarzen Frau problematisch. Wir (und viele
unserer Leser_innen) empfinden Uhura als eine sehr spannende Figur,
besonders weil sie in der Serie gerade kein Token ist. Eure Analyse,
dass dies aber als Maskottchen-Benennung in diesem Umfeld nicht
funktioniert, ist wichtig.

Wir haben den Namen jetzt aus der Abstimmung genommen.

Aber Athene? Örks. Die Kopfgeburt des Göttervaters Zeus? Sind Kopfgeburten feministisch oder geekig?

Fühlt sich für mich seltsam an.

Schreibe einen Kommentar zu kiturak Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.