Was Programmierfähigkeiten mit Aussehen zu tun haben (Tipp: Nichts)

Artikel lesen →

Der Spiegel Online fragt (rhetorisch?) überrascht, ob denn etwa die Nerds ™ im Silicon Valley sexistisch sein könnten. Gelten sie doch sonst als “sonnig und weltoffen”. Ich lächelte da ehrlich gesagt etwas müde und dachte an den Artikel auf Mother Jones, wo anhand weniger Graphiken die Demographie der Gründer_innen aus dem Silicon Valley verdeutlichte und vor allem eins klar machte: Die Mehrheit ist ganz klar weiß-männlich. Sexismus in so einem Umfeld wundert mich nicht wirklich. Aber worum geht es dieses Mal konkret? Aufhänger ist eine Geschichte, die schon am Sontag auf auf The Daily Dot beschrieben wurde (und ja bis…

Kleine Gebäckkugeln mit weißem Guss und roten Sprechblasen als Dekoration

Kompetenz meets Angst

Artikel lesen →
Dieser Artikel ist Teil 43 von 48 in der Serie Community Monday

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich in dem was ich tue gut bin. Sehr gut sogar. Und wenn ich etwas noch nicht so gut kann, bin ich extrem gut im mich reinfuchsen. Obwohl ich mir dessen sicher bin und auch mein Selbstbewusstsein recht gut ausgeprägt ist, komme ich immer wieder an Stellen an denen ich zurück schrecke. Ich zweifle dann, ob ich wirklich das abrufen kann, was ich mir vorstelle, ob ich wirklich die richtige Person für den Job bin, ob es nicht ein anderer (sic!) besser könnte. Oft funktioniert das durchringen, manchmal auch nach rücksichernden Gesprächen mit…